06.03.2009 Dîner Amical im Hotel-Restaurant im Prielmayerhof

Datum: 06. März 2009
Ort:  Linz
Restaurant: Hotel-Restaurant im Prielmayerhof
Küchenchef: Johann Aspalter
Sommelier: Julian Losbichler
Service: Franz Zehetner
Das Menü: Menü dé Printemps
Die Gäste: Freunde und Mitglieder der Chaine des Rotisseurs aus Wien, der Steiermark und Oberösterreich, u.a. die Familien Fritsch, Hofstetter, Kroy, Kovacsics, Lehner, Mayrhofer, Penz, Scharinger, Urban, Zaininger, Zehetner sowie Herr Günter Müller (vom Weingut Domäne Müller)
 

Zum 1. Diner Amical 2009 begrüßte der Patron des Hauses, Maitre Hotelier Franz Zehetner mit einem Glas „Junge Reben 2008, Gut am Ottenberg“, einem Pfiff frisch gezapftem Bier und Appetithäppchen von Fisch und Roastbeef seine Gäste.

Bailli Regional Andreas Kroy und Chargé de Missions Wolfgang Kovacsics begrüßten im Namen der Chaine des Rotisseurs die anwesenden Gourmets und zeichneten vor Beginn des Diners Officier Peter Fritsch und Vice Chargè de Presse Alexander Scharinger mit der Bronze-Medaille der Chaine des Rotisseurs für ihre Leistungen aus.

Oktopus & Avocado als Vorspeise am Teller, die „Jungen Reben 2008, Gut am Ottenberg“ oder ein klassischer „2007er Gelber Muskateller, Ried Zieregg“ im Glas waren ein perfekter Einstieg in diesen kulinarischen Abend.

Winzer Günter Müller und Diplom-Sommelier Heinz Lehner vom Linzer Weinhaus Schenkenfelder präsentierten die Weine des Abends und informierten nach Wunsch die Gäste über Anbau, Rebsorten, Lagen, etc. des Weingutes Domäne Müller.

Marinierte Flusskrebse aus heimischen Gewässern, hauchdünn geschnittene Radieschen und ein Sülzchen vom Mangalitzaschwein ergänzten sich auf eine sehr interessante Weise mit einem im Barrique vergorenen „2006er Sauvignon Blanc Private Reserve, Magnum“.

Küchenchef Johann Aspalter überraschte uns mit einem Zwischengericht vom Milchkalb & Weinbergschnecken, serviert mit Strauchtomatenconfit, Zuckerschoten und Crostini. Aus der Magnum kredenzte uns die schwarze Brigarde einen „2004er Der Sauvignon Blanc“, klassisch im Stahltank ausgebaut.
 
Der zeitliche Ablauf des Diners lies uns Gästen immer wieder Gelegenheit die Speisen und Weine am Tisch zu besprechen und unsere Meinung auszutauschen.

Die warm geräucherte Äsche mit 2-erlei Sellerie und Belugalinsen verkostet mit einem „1997er Der Chardonnay, Magnum“ war zweifelsfrei ein Höhepunkt dieses kulinarischen Reigens.

Cassissorbet, belebend und fruchtig mit einem Glas „2007er Der Schilchersekt vom Prinz Lichtenstein’schem Weingut“ war eine Wohltat, eine willkommene Pause.

Die Taube „Royal“ serviert mit Sauce Perigord, Gänseleber auf Pomme Maxim (einzeln in Rosettenform ausgestochene und gebackene Kartoffelscheiben), Lauchmousseline als Gemüsebeilage und dazu die vinophile Überraschung des Abends. Kredenzt aus der Magnum ein „2000er Der Cabernet Sauvignon“. Dieser Wein wurde bei der diesjährigen Oscarverleihung in Los Angeles im Rahmen des von Wolfgang Puck arrangierten Menüs verkostet.

Die „2000er Ruländer Beerenauslese“ harmonierte vorzüglich mit dem als Dessert gereichten Apfel & Gianduja mit Kakaobohnen.
Für unsere „ganz süßen“ gab es handgemachte Petits Fours als Abschluß des Desserts.

Gemeinsam mit Küchenchef Johann Aspalter, Winzer Günter Müller und Diplom-Sommelier Heinz Lehner durfte ich in meiner Laudatio dieses großartige und sehr phantasievoll gestaltete Menü dè Printemps Revue passieren lassen.
Die Weine der Domäne Müller trugen das ihre zum Genuß dieses Abends bei.

Bailli Regional Andreas Kroy und Chargé de Missions Wolfgang Kovacsics überreichten an die weiße und schwarze Brigarde Urkunden und an Maitre Hotelier Franz Zehetner den Chaine-Teller 2009 als Dank und Anerkennung ihrer erbrachten Leistungen.

Günter Müllers Gelägerbrand, Private Reserve 1983, ein gutes Glas Wein, Cafè und eine gute Zigarre liesen uns den Abend in einer angenehmen Stimmung ausklingen.


Ein Freitagabend an den wir uns gerne erinnern.

Alexander Scharinger
Vice Chargè de Presse

Chaîne des Rôtisseurs Bailliage d'Autriche 2017