21.03.2010 Grand-Gala- "Josefi- Dejeuner“

Sonntag, 21. März 2010 „Grand-Gala- Josefi- Dejeuner“

 „Hotel der Bär“****
Kirchbichl 9
A- 6352 Ellmau am Wilden Kaiser

Tel. 0043 5358 2395
Fax 0043 5358 2395 56
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! "> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hotelbaer.com

Küchenchef: Maître Rôtisseur Josef Seebacher
Restaurantleiter: Maître Sommelier Robert Lechner

Es war wieder einmal soweit. Beim inzwischen 6. Grand – Gala - Dejeuner der traditionelle „Josefilunch“  wurden wir von der Gastgeberfamilie Lorette Windisch mit ihrem Gatten  V. Chancelier Hon. Officier - Commandeur Karl-Heinz Windisch und dem Juniorchef des Hauses Maître Hotelier Andreas Windisch herzlichst empfangen.
Mit Räucherlachsbrötchen, Beef Tatare, geb. Dörrpflaumen mit Speck als  Amuse Bouche zu Rosé Brut Val des Demoiselles, Champagne Drappier wurden die zahlreichen Gäste bereits beim Small Talk in der Hotelbar auf die kommenden kulinarischen Genüsse eingestimmt.

Nachdem wir in der urgemütlichen Bauernstube Platz genommen hatten, servierten uns die Damen in ihren bezaubernden Dirndln und die Herren der Servierbrigade einen excellenten „Riesling Moosburgerin“ 2008 vom Weingut Buchegger

Wacholder-Wildlachs mit Topinamburcreme
Tsatsiki Crêpe mit SaiblingsKaviar
gefüllte Jakobsmuschel
Eine sehr leicht mit Wacholder würzige Scheibe vom Wildlachs und einer zarten Topinamburcreme, die mit Tsatsiki gefüllte, gerollte und geschnittene Crêpe mit SaiblingsKaviar, sowie eine gefüllte  mit Speck umhüllte und auf den Punkt gegrillte Jakobsmuschel bildeten den Anfang dieses Dejeuner. Sowohl optisch als auch geschmacklich eine sehr gelungene Vorspeise.
 

Steinbutt mit Chili-Limonen Gremolada und Schwarzwurzellasagnette
Ein Gedicht war dieser Steinbutt. Diese leichte Schärfe vom Chili – Limonen Gremolada und den hauchdünnen zarten Lasagnette die gefüllt waren mit einem zarten Ragout aus Schwarzwurzeln.
 

Geschmortes Kalbsschulterscherzl mit Zweigelt-Schalotten Petersielwurzeln und Erdäpfelknöderl
Butterweich war dieses geschmorte Kalbsschulterscherzel mit einer nicht zu kräftig abgeschmeckten glänzenden Sauce und den Zweigelt-Schalotten, passend dazu die gedämpften Petersielwurzeln und einem kleinen, köstlichen Erdäpfelknöderl. Wahrlich ein kulinarischer Genuss. Dazu wurden wir mit einem hervorragenden „Zweigelt Dornenvogel“ 2008 vom Weingut Glatzer überrascht.
 

Lammkotelette in Rosmarinbutter gebraten mit Zucchini-Paradeisergemüse und Polentakoch
Rosa gebraten, zart wie man es nicht besser zubereiten kann, überbacken, mit einem leichten
Rosmarin- Geschmack. Auf  einem Sockel aus würzigem Polentakoch angerichtet, dazu das knackige Zucchini-Paradeisergemüse in Nockerl Form. Dazu wurde in unsere Gläser herrlich duftender „Imperial Rot“2007 vom Weingut Schloss Halbturn serviert.
 

Taleggio im Ciabattamantel gebraten mit Quittenconfit
Einfach, aber würzig war der Taleggio im Ciabattamantel, garniert mit einer Apfelscheibe und sehr gut dazu passend, dieses süß-säuerliche Quittenconfit.
****


Zitronen-Topfenvariation mit Rhabarber und Blutorangen
Ein krönender Abschluss war sicherlich diese Topfenvariation. Was soll man sich nach diesen köstlichen Gerichten anderes erwarten. Ein Zitronen-Topfensorbet in der Krokantschale, ein zartes Topfenmouse in der Schokoladerolle, ein zartes Topfentascherl , garniert mit Blutorangen und Rhabarber. Ein wahres Meisterwerk aus der Patisserie. Ein sehr harmonischer Begleiter dazu war der servierte  „Gelber Muskateller“ Grassnitzberg 2007, Weingut Polz
 

Wieder einmal kann man die Leistung der gesamten Küchenbrigade unter der Leitung von Maître Rôtisseur Josef Seebacher nur bewundern, da er nur vier seiner Köche zur Verfügung hatte. Der tosende Applaus der zahlreichen Gäste war die Bestätigung für diese fulminante Darbietung von excellenten Speisen.
Ein großes Dankeschön gebührt auch dem sehr aufmerksamen und freundlichem Service unter der Leitung von Maître Sommelier Robert Lechner. Herr Komm. Rat Peter Morandell –Vice Conseiller Gastronomique war eigens aus der Wachau angereist, um wie immer auf seine perfekte charmante Art und Weise Art und Weise die aus dem Hause Morandell stammenden Weine zu präsentieren.
Nochmals ein herzliches DANKE SCHÖN an alle.

Stellvertretend wurden an alle MitarbeiterInnen aus Küche und Service die Chaine Urkunden von  Bailli de Tyrol Herrn Walter Hopfner überreicht. Bei der Gastgeberfamilie verabschiedeten wir uns zum Abschluss mit einem Blumengruß und den Chaineteller 2010, als Erinnerung an ein sehr schönes und vor allem gelungenes Grand-Gala- Josefi- Dejeuner“ unter großen Applaus der 78 anwesenden Gäste

In diesem Sinne „ Merci“ & „Vive la Chaine“
StR. Dip.Päd. Rudolf Pittl FV i.R.
Vice Conseiller Culinaire du Baillage Tyrol

Chaîne des Rôtisseurs Bailliage d'Autriche 2017