17.04.2015 Diner Amical im Restaurant Sakai, Wien

Freitag, 17. April 2015

 

Dîner Amical im Restaurant Sakai, Wien

                      

Am 17.04.2015 lud unser neues Mitglied, das japanische Restaurant Sakai in 1080 Wien, Florianigasse 36 zum Frühlingserwachen zu einem original japanischen Dîner Amical der Confrérie de la Chaîne des Rôtisseurs Bailliage de Vienne.

Mit großer Freude durften wir auch unseren Bailli Délégué, Herrn Mag. Herbert Steiner, unseren Chancelier National, Herrn Mag. Norbert Simon und den Bailli der Bailliage de Burgenland, Herrn Peter Szigeti begrüßen. Mit 50 Mitgliedern der Bailliage de Vienne und deren Gästen war dieser kulinarische Höhepunkt ausgebucht.
                       


Maître Restaurateur Berthold Steinschaden eröffnete das japanische Frühlingsfeuerwerk mit einem Überblick über den bunten Programmverlauf. Der musikalische Willkommensgruß zum zuvor gereichten Aperitif Honig-Limetten-Zitronen-Ingwer Sprizz  und dem ersten Teil der Vorspeisen 

 

 uni to ika to tsubugai no unisauce ae

 

Seeigel, Tintenfisch und Schneckenhornmuschel mit Seeigelmayonnaise 

 

 

untermalte „Quando m´en vo“ aus La Bohème, dargebracht von Frau Maiko Fujiwara (Sopran), in Begleitung von Frau Erika Aida (Piano) und erfreute die Sinne der Anwesenden.

 

 Die feine, durch den Syphon 

destillierte Suppe 

aus Bonitoflocken und Konbualgen

 

ichiban dashi siphon shitate

  

 

 

war sowohl durch die Art der Zubereitung, wie auch durch den intensiven Geschmack ein Erlebnis für Auge und Gaumen.

Drei Sopranistinnen, Hiroko Takeuchi, Kaoru Nakano und Maiko Fujiwara, stimmten ein sehr bekanntes japanisches Lied - „Furusato“ – fröhlich an und leiteten über zu den 

 

 

 Vorspeisen Variationen der Saison

 

kisetsu no zensai no moriawase

 

 

 

Dazu wurde der erste Sake Harushika Junmai Ginjõ, Präfektur Nara, welcher sich durch ein leichtes und fruchtiges Aroma auszeichnete, gereicht. Ein absolutes Highlight in Form der 

 

 

namagaki no cocktailsauce

rohen Austern mit scharfer Cocktailsauce 

aus Tomate, Zwiebel und Chilli

 

 

wurde allen Erwartungen unserer Austernliebhaber gerecht. Das Weingut Steinschaden begleitete diesen Gang hervorragend mit einem gelben Muskateller 2014. Der Gang wurde vollendet durch

 

kaki no shiro wine mushi

mit Weißwein gedämpfte Austern in Knoblauch Tartare Sauce

&

gyũhire no tataki no nigiri

Nigiri mit ganz kurz gebratenem Rinderfilet

 

 

(siehe vorhergehende Abbildung)

 

Das klassische Sashimi  von Thunfisch,

Lachs, Yellowtail

 

maguro to shake to hamachi no sashimi

 

 

wurde begleitet von der Topqualität des Zuicho Junmai Daiginjõ, Präfektur Hyõgo.

 

Zur großen Überraschung wurden danach 50 kleine Feuerwerke serviert. Auf einem brennenden Bett aus in Alkohol getränktem Salz  - am Tisch entzündet – garte in großer Jakobsmuschel ein 

 

Mousse von Jakobsmuschel und Krabbe

 

kani to hotate no hakata shinjõ

 

 

 

Der nächste Sake Jõzen Mizu No Gotoshi Ginjõ, Präfektur Niigata, durfte natürlich nicht fehlen. Der bis dahin höchst erfreute Gaumen wurde einerseits durch das folgende 

 

Birnensorbet

 

nashi no sorbet

 

 

 

stimuliert und andererseits konnte ein Ohrenschmaus in Form der konzertanten Darbietung des Themas des Abends „Hana Wa Saku“ – „Die Blumen werden wieder blühen“ - in Verbindung mit dem Frühlingsstimmenwalzer zutiefst die Sinne berühren.

Berthold Steinschaden erläuterte die Entstehungsgeschichte des Liedes „Hana Wa Saku“, welche an die Tsunamikatastrophe und deren Opfer erinnert und gleichzeitig Hoffnung für die Überlebenden in Form von wiedererblühenden Blumen ausdrücken soll. 

 

 

shake to aspara to kinoko no motoyaki

Lachs, Spargel und Pilze 

 

mit feiner Gemüse-Eiersauce überbacken

 

 

harmonierten ausgezeichnet mit dem Riesling 2013 vom Weingut Steinschaden. 

 

 

Zur Maki-Sushi mit Softshellkrabbentenpura und Krabbenmayonnaise

 

softshellcrab maki

 

 

wurde als krönender Abschluss der Grüne Veltliner „Donati“ 2008 vom Weingut Steinschaden kredenzt, welcher sich durch besondere Intensität und Kraft, sowohl in Farbe, wie auch Ausdruck präsentierte.

 

Den süßen Abschluss bildete das 

 

 

sakura liqueur no panna cotta. 

matcha milkpuddingsauce kake

Panna Cotta mit Kirschblütenlikör

&

 

 Matcha Milchpudding Sauce

 

 

wiewohl in Japan ein Dessert sehr zurückhaltend genossen wird. Der hierzu passende Nishingoten Junmai Daginjõ, Präfektur Hokkaidõ ließ die Vielfalt der Sakekultur Japans erahnen. 

 

Besonderer Dank sei dem Hauptprotagonisten des Abends, Herrn Hiroshi Sakai, Chef de cuisine, welcher mit seiner schwarzen Brigade für dieses kulinarische Highlight verantwortlich zeichnete, gezollt.

 

Die besonders exakte und feinfühlend tätige weiße Brigade wurde von allen Teilnehmern wohlwollend angenommen und geschätzt.

 

Gerne sprechen wir nochmals unseren Dank für diesen besonders gelungenen Abend allen Beteiligten aus und überbringen die nach dem Dîner Amical eingelangten, zahlreichen positiven Bekundungen unserer Mitglieder.

 

Vive la Chaîne!

 

 

Heinz Weihs                                                   Roman Keller

Chargé de Missions National                              Conseiller Culinaire Provincial

Chancelier Provincial

 

 

 

Chaîne des Rôtisseurs Bailliage d'Autriche 2017