07.11.2015 Déjeuner Amical „Trüffel in allen Variationen“ im Palais Hansen Kempinski

Samstag, 7. November 2015


Palais Hansen Kempinski

Am 07.11.2015 versammelten sich zahlreiche Mitglieder und Gäste der Bailliage de Vienne zum Déjeuner Amical „Trüffel in allen Variationen“ im Palais Hansen Kempinski. Zu unserer großen Freude begleiteten diese Veranstaltung insgesamt 77 Personen und verweilte man dem Anlass entsprechend in prestigeträchtigem Ambiente.

Als stimmiges Entrée zur mannigfaltigen Darbietung in kulinarischer und kultureller Hinsicht wurde zum Stehempfang ein 2009 T.FX.T. Dom Brut Schlumberger samt gebeiztem Beef mit Erdäpfeln, Lauch und Trüffel-Crème-fraîche als Amuse Geule gereicht.

 

Der nächste Gang wurde vortrefflich aus roter Beete mit Pulpo und Senfsaat kombiniert und bei Tisch begleitet von einem 2013 Casa Rojo La Marimorena Albariño, Rías Baixas, Spanien eingenommen. 

 


Die vorzüglichen Feigen Tortelli mit Pfefferschaum und Cassis verließen die Küche versehen mit gehobelter schwarzer Trüffel.

 


Die Dorade mit Basilikumpüree  verhalf dem ursprünglich als „Arme Leute Essen“ verkannten Cacciucco zu einer Renaissance und kann man diesem Fischgericht getrost einen Titel als verdiente Beilage verleihen. Ein 2013 Immich Batterieberg C.A.I. Riesling, Enkirch an der Mosel, Deutschland tat hier sein Übriges. 

 


Als Meisterleistung darf man den mit Birne und Trevisano gereichten Taleggio bezeichnen und setzte sich das Thema italienischer Käse im Physalis Sorbet mit Burrataschaum fort.

  

Der Kalbsrücken mit Trüffel-Portweinjus, Polenta, Tropea-Zwiebel und Kräuterseitling wurde am Gast um eine erlesene Komponente erweitert und mit gehobelter weißer Trüffel garniert. Der 2013 Château de Roquefort Les Mûres, Roquefort la Bédoule, Provence fungierte an dieser Stelle als adäquater und edler Tropfen.

 

Die Pâtisserie verstand ihre Künste in der Apfelschnitte mit Mohneis und Powidl perfekt zu verpacken und gestattete uns den Genuss einer süße Gaumenfreude begleitet von Twany Port Niepoort Vinhos, Villa Nova de Gaia-Porto, Portugal.

 

Ein Coeur de Cognac, Rémy Martin erwies sich als getreuer Compagnon der Petits Fours und wiewohl die korrespondierende Weinbegleitung zur Menüfolge in verschiedene Länder entführte, waren Österreich und Italien die Destinationen der zeitgleichen Erzählreise von Melanie Thiemer und das Déjeuner somit sprichwörtlich in der Endstation angekommen.

Der Edelknolle folglich sehr zugetan und kulturell bereichert wurde die Aufmerksamkeit auf die Tombola gelenkt und ein besonderer Gutschein unter dem Motto „Wein-Hoch-Zwei“ ausgelost.

Die Obliegenheit der Ehrung von weißer und schwarzer Brigade wurde gerne erfüllt und sprechen wir auch an dieser Stelle allen Beteiligten unseren besten Dank für ihren Beitrag zum Gelingen dieser Veranstaltung aus.

 

 

Chaîne des Rôtisseurs Bailliage d'Autriche 2017