15.04.2016 Dîner Amical „Zwiebel- und Schinkenfest“ im Restaurant Bodega Marqués, Wien

Freitag, 15. April 2016

 

Am Freitag, dem 15. April 2016, wurde von der Bailliage de Vienne zu einem „Zwiebel- und Schinkenfest“ gemäß spanischer Tradition in die Bodega Marqués geladen.

 

Ein Cava Classic Brut, Vallformosa aus dem Penedès eröffnete den Reigen der lukullischen und bacchantischen Genüsse dieser Noche Española. Marinierte Oliven mit Knoblauch und Mayonnaise „Aceitunas aliñadas con alioli“ wussten zum Cava zu gefallen.

 


  

Zu den Klängen des Flamenco Trios Sabine Vounelakos, Antonis Vounelakos und Miguel Delaquin nahmen wir in freudiger Erwartung Platz.

  

          

  

Ein erstes Highlight stellte die Trilogie von spanischen Schinkenspezialitäten „Trilogía de jamon español, bestehend aus Jamon Serrano, Jamon Iberico und Cecina dar. Der dazu gereichte Sauvignon Blanco 2014, Palacio de Bornos, aus dem Rueda harmonierte perfekt mit der Topqualität der spanischen Schinken. 

          

 

Eine klare Fischsuppe von Biolachs, Wolfsbarsch, Meeresfrüchten und Gemüse „Sopa de peascados y mariscos con verduras“ war sowohl ein optischer, wie auch geschmacklicher Genuss.

 


  

Nicht vergessen wollen wir den dazu gereichten Sherry Manzanilla Papirusa von Emilio Lustau, Jerez, der diesem Gericht die geziemende Würdigung verlieh.

  

Nun wurden wir in die Welt des Flamenco entführt und konnte man an den begeisterten Reaktionen unserer  Consoeurs und Confrères erahnen, welches Wohlgefallen diese Darbietungen fanden.

 


Ein Dreigestirn in Form von

 

traditionell katalanischen Frühlingszwiebeln mit Mandelsauce Romesco - „Calҫots con salsa romesco“

marinierten Sardinenfilets mit Tomaten-Oliven-Confit – „Sardinas en aceite con confit de tomates”

und gebratenen Paprikaschoten – „Pimientos de padron“

 

      

 

forderte die Aufmerksamkeit unserer Genießer und tat der Albariño 2014, der Bodegas La Val, 

Rias Baixas das Seine, um allen Wünschen gerecht zu werden.

 

 

Gegrillte Calamari mit Salsa Verde „Calamares a la plancha“, wie auch Riesengarnelenschwänze mit Knoblauch und Chili „Gambas al ajillo“ gemeinsam mit dem Verdejo Barrica 2013, Palacio de Bornos, aus dem Rueda aufgetragen, wurden begeistert genommen.

 

          

Sodann huldigten wir wieder dem Flamenco, was mit tosendem Applaus goutiert wurde. 

 

Ein Valserrano Reserva 2010, Bodegas Marquesa aus dem Rioja wusste sich mit gehaltvollem Bouquet zu der gegrillten Lammkrone auf Bärlauchpüree mit gebackener Zucchiniblüte und Serrano-Chip „Corona de cordero con puré de ajo silvestre, flor de calabacín y chip de jamon serrano“ einzubringen und ward reichlich genossen.


  

Natürlich durfte sowohl der Orangen-Zimt-Flan „Crema catalana“ , wie auch das Zweierlei von Manchegokäse mit Holunderbeerenconfit als süßer und salziger Abschluss nicht fehlen, wie wohl der dazu gereichte Pacharan, Licor Baines, Navarra ein allseits fühlbares Wohlbefinden ermöglichte.

 

          

 

Als krönenden Abschluss wurde uns nochmals ein musikalischer Hochgenuss, begleitet von rassigen Kastagnetten, dargebracht .

 


 

Die abschließende Laudatio wusste die Leistungen der Küche entsprechend zu würdigen und wurde auch der schwarzen und weißen Brigade höchstes Lob gezollt.

 

Wir dürfen dem Maître Restaurateur, Herrn Christian Strake, herzlich zu diesem für uns höchst genussvollen Abend gratulieren und freuen wir uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

 

Vive la Chaîne!

  

 

Chaîne des Rôtisseurs Bailliage d'Autriche 2017