21.05.2016 Déjeuner Amical „Wir huldigen dem Spargel“ im Restaurant Zum Schwarzen Kameel

Samstag, 21. Mail 2016

Déjeuner Amical „Wir huldigen dem Spargel“ im Restaurant Zum Schwarzen Kameel, Wien

Seit 1618 in Wien, wird im Restaurant „Zum Schwarzen Kameel“  die Geschichte verführerischen Wohlgeschmacks geschrieben und wurde dieser ehrwürdige Rahmen von der Bailliage de Vienne  für ein Déjeuner Amical unter dem Motto „Wir huldigen dem Spargel“ auserwählt.

Unsere Consoeurs und Confrères ließen sich zu dieser Veranstaltung selbstverständlich nicht lange bitten und war die Bél Etage mit 50 Teilnehmern restlos ausgebucht.

Selbst der Wettergott war uns wohlgesonnen und konnte dieser Tag somit zusätzlich von einer frohen Stimmung getragen werden.
Der Bailli de Burgenland, Herr Peter Szigeti, schöpfte aus seinem reichen Fundus und steuerte als Aperitif einen Szigeti Gols Prestige Brut, einer Cuvée aus Blanc de Noir und Chardonnay mit feiner Perlage bei.
Der angeregte Gaumen wurde sodann mit der Spezialität des Hauses verwöhnt und genossen wir  handgeschnittenen Beinschinken in Schinkensaftmarinade an Marchfelder Spargelspitzen. Auch das „verlorene Wachtelei“  fand seinen gebührenden Platz am Teller.

 

  

Korrespondierend erfrischte uns dazu ein Grüner Veltliner „Bognergasse“ 2015 vom Weingut Schmid aus dem Kremstal.

Ob der hervorragenden Kombination von rosa gebratenem Kalbsrücken und roh mariniertem Yellow Fin Tuna musste sich das Vitello Tonnato nicht mühen, um auf ganzer Linie zu überzeugen. Dazu wurde ein Pinot Noir Reserve 2014 vom Weingut Zuschmann-Schöfmann aus Carnuntum gereicht.

            

  

Daran schloss sich der Solospargel in bester Qualität von Familie Weiß aus dem Marchfeld und krönte eine Sauce Hollandaise von besonders leichter Konsistenz und herrlichen Aromen aus Butter und Bröseln mit Petersilkartoffeln diesen Gaumenschmaus.

         

 

Eine vortreffliche Wahl war der hierzu gereichte Sauvignon Blanc „Krois“ 2014 vom Weingut Gross aus der Südsteiermark.

Die besonders kross gebratene bretonische Seezunge im Bouillabaissesud wusste vorzüglich mit einem Erdäpfel-Safranpüree, Blattspinat und grünem Spargel zu harmonieren.

 

  

„Einen Wermut in Ehren kann niemand verwehren!“
Diese Weisheit aus Großmutters Zeiten wurde in Form eines hausgemachten Wermuts mit Grapefruitsorbet dargeboten und wusste dieser Zwischengang für den folgenden Genuss perfekt Platz zu schaffen.

 


 

In aufgeräumter Stimmung delektierten wir uns nun an der in bester Konsistenz gereichten Crème Brûlée aus Tonkabohnen mit Erdbeersorbet.

 

  

   

 

Eine Zweigelt Beerenauslese 2013 vom zweifellos äußerst renommierten Weingut Kracher am Neusiedlersee bildete den krönenden Abschluss dieser fein abgestimmten Menüfolge.
Frau Sevgi Hartl, Chef de Cuisine, sei an dieser Stelle ein großes Lob für die Leistung der gesamten weißen Brigade ausgesprochen.
Herr Johann Georg Gensbichler, der auch international bestens bekannte und beliebte Botschafter des Schwarzen Kameels, durfte mit seinem unverwechselbaren K. u. K. Erscheinungsbild und seinem großem Talent, Geschichte und Geschichten anzubieten, natürlich nicht fehlen und wusste er uns mit vielen Anekdoten zum Thema Spargel zu begeistern.
Wer weiß schon, dass in früherer Zeit Spargel in Apotheken verkauft wurde, da er als Heilmittel galt.
Bei Herrn Hans Jürgen Serloth dürfen wir uns als Bankettleiter sehr herzlich bedanken, da er uns sehr umsichtig in den Vorbereitungen zu dieser Veranstaltung begleitete und selbstverständlich wollen wir das effiziente und von Diskretion getragene Service der schwarzen Brigade unter der Leitung von Frau Barbara Schuster nicht unerwähnt lassen.
Natürlich durfte eine Laudatio am Schluss des Déjeuners nicht fehlen und wurde der schwarzen und weißen Brigade durch die Überreichung von Urkunden, bzw. des Ehrentellers für Verdienste um die Confrérie de la Chaîne des Rôtisseurs entsprechend Respekt gezollt.
Gerne wollen wir diesen perfekten Nachmittag in bester Erinnerung behalten und freuen uns schon auf ein Wiedersehen im Restaurant Zum Schwarzen Kameel im nächsten Jahr.

 Vive la Chaîne!

  

 

Chaîne des Rôtisseurs Bailliage d'Autriche 2017