08.-12. September 2016 CHAîNE DES RÔTISSEURS CHALLENGE

08.-12. September 2016  CHAîNE DES RÔTISSEURS CHALLENGE

Bei herrlichem Wetter begrüßte uns Herr Günter Albert mit Gattin als Organisator und „Erfinder“  der ersten von Salzburg aus startenden Chaîne des Rotisseurs-Challenge.  Die Veranstaltung wurde als gastronomisch/touristisch mit sportlichem Touch, ohne Zeitnahmen und mit freier Routenwahl, beworben. 36 aufgeregte, voll motivierte und siegessichere Teilnehmer mit insgesamt 17 Fahrzeugen, waren am 8.9. pünktlich um 16.00 Uhr zum Briefing auf dem „Parc Fermé“ in Salzburg beim Hotel Pitter eingetroffen.  Mit Spannung wurden die Erklärungen bezüglich des Ablaufes der nächsten Tage entgegen genommen. Die Vorgaben: Die Wegstrecke Salzburg Monaco musste am Freitag 9.9. zwischen 6:00 und 18:00  bzw. die Rückfahrt am Sonntag 11.9. ebenfalls zwischen 6:00 und 18:00 zurückgelegt werden. Verspätungen wurden mit Strafpunkten belegt. Auf der gesamten Strecke (Hin und Rückfahrt) mussten Orte angefahren werden, deren Anfangsbuchstaben CHAÎNE DES ROTISSEURS ergaben. Ein Stempel von Lokalitäten, Geschäften, öffentlichen Einrichtungen etc.  des betreffenden Ortes war als Beweis vorzulegen, für jeden bestätigten Ort gab es Punkte.  Auch der Teilnehmer mit der längsten Fahrstrecke erhielt Bonuspunkte. 
Nach der Einweisung ging es zu den Fahrzeugen zur Feststellung des Kilometerstands und Anbringung der „Chaine Challenge“ Aufkleber. Beim anschließenden Abendessen gab es heiße Diskussionen über die besten Fahrtrouten nach Monaco, und danach ging es für fast alle früh ins komfortable Bett des Crown Plaza „The Pitter“.  Am Freitag pünktlich um 6.00 Uhr erfolgte der Start Richtung Monaco……..

  

            

          

Die doch zum Teil recht anstrengende Fahrt von Salzburg nach Monaco fand ihr Ziel beim Hotel „Monte Carlo Bay“, einem 5-Sterne-Luxus-Resort an der Côte d‘Azur. Höhepunkt des Tages war das Dîner im Restaurant Privé des Automobile Club de Monaco (ACM), dessen Chef Olivier Ribaute ein köstliches 5- Gang Menü mit Weinbegleitung vorbereitete.


         

Am Folgetag  stand die Fahrt vom Hotel zum Col de Turini, der klassischen Sonderprüfung der „Rallye Monte Carlo“, am Programm. Ein Imbiss am Col de Turini im „Hotel des 3 Vallees“ auf 1.607 m Seehöhe war inbegriffen. Den Stadtinteressierten zeigte währenddessen Frau Sieglinde Albert in einer ganz persönlichen Führung Monaco. Der Nachmittag war zur freien Verfügung für Shopping, Besichtigungen, Spielcasino etc.  Ein  außergewöhnliches  5-Gang-Menü im Hotel „Monte Carlo Bay“ (Chef Marcel Ravin – Michelin Stern*) beendete den Tag.


         

         

Am Sonntag  um 06.00 Uhr traten wir die Rückfahrt nach Salzburg an. Der starke Urlauber-Rückreiseverkehr kostete einige Teilnehmer Punkte, da sie das Limit 18:00 nicht schafften. Bis zur mit Spannung erwarteten Bekanntgabe der Endwertung und der Preisverleihung durch Günther Albert um 20:00 waren alle Teilnehmer glücklich eingelangt. Als krönenden Abschluss des Programms verwöhnte uns Haubenkoch Chef Dominik Münch mit einem köstlichen 5-Gang-Menü.


 1.Platz Schneider Max & Julian 

 2.Platz Schäfer Uwe & Manuela

 3.Platz Gabriel Robert & Margareta

4.Platz Imlauer Thomas & Strobl Maria

5.Platz Waltl Alfred & Madreiter Rupert

6.Platz Dular Tomaz & Mirjam

7.Platz Molvanyi Akos & Gulyas Gaspar

8.Platz Reindl Wolfgang & Petra

9.Platz Huber Harald & Andrea

10.Platz Ingles Christopher & Heather

11.Platz Wicho Bernhard & Astrid

12.Platz Heidlmair Gerhard & Schantl Ulrike

13.Platz Horjak Bostjan & Petra

Trostpreis Kovacsics Wolfgang & Helga + Lamm Peter

Für September 2017 kündigte Herr Albert an, wieder ein besonderes Programm vorbereiten zu wollen.  Das Thema ist „Triathlon“, näheres wurde nicht verraten. Die Spannung bleibt aufrecht.
Wir bedanken uns herzlichst bei Frau Sieglinde und Herrn  Günter Albert für die großartige Organisation und Zusammenstellung der Challenge 2016 sowie die ausgezeichnete Betreuung der Teilnehmer. Merci beaucoup!


Ing. Peter Lamm        
Bailli Régional   
Haute  Autriche         

 

 

Chaîne des Rôtisseurs Bailliage d'Autriche 2017